Viele Zweifel und offene Fragen

Triftern. In einem achtseitigen Manuskript, das den Markträten vor der Sitzung zugegangen war, hatten die Initiatoren des Bürgerbegehrens ihre Gründe zu Papier gebracht, weshalb sie gegen die Kostenbeteiligung der Kommune am Skulpturenmuseum sind. Daniela Huber trug diese weitgehend in komprimierter Form vor. Mit einem Katalog von 20 Fragen wurden zunächst die Beweggründe der Initiatoren, gegen das Projekt zu stimmen, erklärt. So hinterfragte man, ob es wirklich so wäre, dass sich die Markträte hinsichtlich der Sanierung eine umfassende Meinung hätten bilden können, wie es der Bürgermeister de...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.