Hündin frisst Giftköder – und überlebt dank Tierarzt

Anzenkirchen. Die Polizei hatte Hundebesitzer eindringlich davor gewarnt, jetzt ist es doch passiert: Immer wieder wurden in letzter Zeit im Bereich Anzenkirchen/Loderham Wurststücke gefunden, die mit einer offenbar giftigen Substanz präpariert waren (wir berichteten am Samstag). Nun hat es einen Hund erwischt. Der Vierbeiner hat am Montag zwischen 6.30 und 8 Uhr in der Gartenstraße in Anzenkirchen eine Wurst mit einem roten Präparat gefressen. Der Giftköder sei im Garten der Eigentümerin gelegen, heißt es im Polizeibericht. Die Hundebesitzerin reagierte glücklicherweise schnell und brachte ih...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.