Berufliche Integration zum Frühstück serviert

Initiative zum Abbau beruflicher Barrieren unterstützt Vermittlung von Fachkräften mit Behinderung durch ein neues Angebot

Pfarrkirchen. Auch Fachkräfte mit persönlichen Einschränkungen leisten einen wertvollen Beitrag im Job. Mit diesem Wissen treffen sich Arbeitgeber und Arbeitnehmer künftig regelmäßig beim "Breakfast for Job" in den Räumen der Initiative zum Abbau beruflicher Barrieren (IZABB). Ein erstes dieser Job-Frühstücke fand bereits bei der IZABB in der Pflegstraße statt. IZABB ist ein vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gefördertes Projekt in Zusammenarbeit mit Jobcenter und Arbeitsagentur zur Integration schwerbehinderter Menschen in das Arbeitsleben. Wobei Schwerbehinderung viele Gesichter h...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.