"Schuss vor den Bug" für unerlaubten Waffenbesitz

55-Jähriger hätte zwei Pistolen abgeben müssen – Schreiben der Behörden ignoriert – Gericht verurteilt Angeklagten zu einer Bewährungsstrafe

Eggenfelden. Eine Haftstrafe von sieben Monaten, die allerdings zur Bewährung ausgesetzt wurde: So lautete das Urteil des Amtsgerichts für einen 55-Jährigen aus dem Landkreis wegen des vorsätzlichen unerlaubten Besitzes von zwei Schusswaffen. Hätte der Mann nur ab und an seine Post geöffnet, wäre ihm einiges erspart geblieben. Denn als der Angeklagte im vergangenen Jahr seine Mitgliedschaft in einem Schützenverein aufgekündigt hatte, war auch die Besitzkarte für seine beiden Waffen, einen Smith & Wesson Revolver und eine Hämmerli Pistole, erst einmal hinfällig geworden. Darauf wurde der Mann a...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.