Die Uni platzt aus allen Nähten

Weiterer Platzbedarf von 30 000 bis 40 000 Quadratmetern angemeldet – Staatliches Bauamt sucht bereits geeignete Flächen

Obwohl die Universität Passau vom Nikolakloster ausgehend entlang des Inns in all den Jahren ordentlich an Fläche gewonnen hat, für eine vernünftige Weiterentwicklung reicht das hinten und vorne nicht. Und so hat sie nun auch in anderen Teilen der Stadt ihre Fühler ausgestreckt und ist fündig geworden. Etwa wie jüngst in der Ludwigstraße im neugestalteten Haus der Sparkasse, in der Bahnhofstraße im ehemaligen Gebäude der Hypobank oder in der Dr.-Hans-Kapfinger-Straße im Quartier Mitte, wo quasi ein zweiter Campus entstanden ist. Hier wurden neue Gebäude hochgezogen und gerade jetzt entstehen i...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.