Damals

AM 2. JULI 1902, HEUTE VOR 120 JAHREN, übernahm die Heimatdichterin Emerenz Meier das Gasthaus "Zum Koppenjäger" in der Bräugasse. Nach der Vorstellung des Magistrats der Stadt sollte dort ein "Künstlerheim" entstehen und der Eigentümer der Gaststätte, Brauereibesitzer Carl Hellmannsberger, Straßkirchen, ließ dafür den Saal und die Veranda des Gasthauses künstlerisch ausschmücken. Die Hoffnungen haben sich nicht erfüllt. Die Dichterin hat ein Jahr später die Gastwirtschaft wieder aufgegeben und ist drei Jahre später nach Amerika ausgewandert. Heute erinnert ein Büste der Bildhauerin Christine ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.