Mit einem "Donut" die Welt retten

Neues Projekt an der Uni Passau greift ein Konzept der Ökonomin Kate Raworth auf – Es geht um Nachhaltigkeit

Amsterdam macht es vor, Barcelona schließt sich an, Tel Aviv springt auf und Passau könnte bald folgen. Es geht um nichts Geringeres als die wohl größte Herausforderung unserer Zeit und wie man sie bewältigt: Allen ein gutes Leben ermöglichen, ohne dabei die Belastungsgrenzen des Planeten zu überschreiten. Der Schlüssel zur Lösung: ein Donut. Das kreisrunde Gebäck mit dem Loch in der Mitte steht sinnbildlich für einen Ansatz der britischen Ökonomin Kate Raworth. Er hilft einen Begriff zu definieren, der längst in aller Munde ist, aber selten klar umrissen: Nachhaltigkeit. Das Institut für Ange...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.