Achtsamkeit gegen sexualisierte Gewalt

Frühjahrssynode des Evangelisch-Lutherischen Dekanatsbezirks zielte auf Prävention ab

Gerade Christen stehen in der Verantwortung, bei Anzeichen sexualisierter Gewalt im kirchlichen Bereich nicht wegzuschauen, sondern einzuschreiten. Zur Zivil-Courage ermutigte Dr. Claudia Stadelmann-Laski, Präsidiumsmitglied der Evangelisch-Lutherischen Dekanatssynode, knapp 40 Teilnehmer an der virtuellen Frühjahrstagung. "Sie sind schon auf einem sehr guten Weg", bestätigte Judith Grosser, eine der beiden Referentinnen von der "Fachstelle für den Umgang mit sexualisierter Gewalt in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern" (ELKB), nach der mehrstündigen Runde. Die Diakonin warb für eine...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.