Das Pech mit den Automaten

Familie Rentsch aus Neukirchen am Inn und ihre Versuche, an Bargeld zu kommen

Eigentlich sollte Bargeld über kurz oder lang aus unserer digitalisierten Welt ganz verschwinden. Doch wie schwer es sein kann, ganz ohne Bargeld in der Stadt zu stehen, musste jetzt eine Familie aus Neukirchen am Inn erleben. Harald und Christine Rentsch (57) können dazu folgende Anekdote beisteuern. Die Sache mit der akuten Geldnot in Form von Scheinen ging schon am vergangenen Donnerstag los. Die Ehefrau wollte noch schnell Bares am Automaten in der VR-Bank-Filiale in Neukirchen am Inn abheben, doch der Automat war zugeklebt. "Macht nix, komme ich halt morgen wieder", dachte sie sich. Beim ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.