"Wir sind froh um jede Woche Präsenzunterricht!"

Seit Mitte November stehen zwei Passauer Gymnasiasten als Bezirksschüler-
sprecher den Schülern aller 37 niederbayerischen Gymnasien vor. Benedikt Haas (18) besucht das Gymnasium Leopoldinum, Mia Tomaschko (14) geht auf das ASG und wurde zur dritten Sprecherin gewählt. Im Passauer Gespräch berichten die beiden über den Schulbetrieb während der Pandemie und was sie für ihre Mitschüler erreichen möchten.

Wie konnten Sie die anderen niederbayerischen Schülersprecher von sich überzeugen?
Tomaschko: Es wurden einige Kandidaten aufgestellt, aber schon früh in der Konferenz konnte man sehen, wem das Amt liegt und wem eher nicht. Wir haben mit dem Ministerialbeauftragten Peter Brendel viel über die Pandemie in den Schulen diskutiert, da merkte man schon wer Meinungen gut vertritt.
Haas: Das kann ich selbst nicht so gut beantworten, da müssten Sie die anderen Schülersprecherinnen und Schülersprecher fragen. Bei mir war es so, dass ich die Debatte an dem Tag geleitet habe, weil ich stellvertretender Bezirksschülersprecher war. Vor der Wahl habe ich noch ein wenig von mir erzählt und das hat offenbar überzeugt.

"Die Situation ist kompliziert."

Wo liegen die größten Probleme im Umgang mit der Covid-Pandemie?
Haas: Auf der Bezirkssaussprachetagung haben wir immer eine lange, offene Diskussionsrunde. Das waren natürlich viele Corona-Themen: Schulfahrten, Prüfungen, wie gut funktioniert der engmaschige Infektionsschutz? Maskenpflicht, wie oft wird gelüftet, wie laut sind die Lüfter, wie oft wird getestet und wer? Das wirkt für Außenstehende oft recht simpel, die Schülerinnen und Schüler bewegt das aber stark. In der Schule verbringen sie schließlich ihren halben Tag. Das ist mir auch wichtig zu sagen: Durch Quarantäneregelungen kann es teilweise zur Ballung von Prüfungen kommen. In 14 Tagen verpasst man natürlich Stoff, aber auch bis zu drei schriftliche Prüfungen. Die Q12 hat ja schon Mitte Januar Notenschluss, das wird knapp. Corona war aber nicht das einzige Thema. Es sind auch andere Dinge, wie zum Beispiel der Sexualkundeunterricht an bayerischen Gymnasien, besprochen worden.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.