Allzeit bereit, aber die Belastung steigt

Trotz aller Widrigkeiten können BRK und Malteser alle Einsätze fahren – Kloiber: "Belastungsgrenze ist bald erreicht"

Einmal mehr kratzen die Kliniken Corona-bedingt an der Belastungsgrenze, freie Betten sind längst Mangelware. Doch Notfälle, die nichts mit Corona zu tun haben, gibt es weiterhin, die Rettungsdienste des Roten Kreuzes und der Malteser haben viel zu tun. Wie viel Luft nach oben haben sie in dieser Zeit noch? Wie einschneidend sind die Sicherheitsvorkehrungen? Und wie schaffen sie es, trotz der überfüllten Krankenhäuser jeden Patienten an den Mann bzw. den Arzt zu bringen? Die PNP hat nachgefragt. Die Stimmung beim Passauer BRK sei den Umständen entsprechend gut, berichtet Rettungsdienstleiter K...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.