Dunkelheit und Licht, Freud und Leid

Streichquartett "Equinox" im Rathaussaal

Sie sind noch nicht so bekannt, die zwei Frauen und zwei Männer, die sich über ihr Studium an verschiedenen Musikhochschulen gefunden haben. Das Ensemble "Equinox" aus NRW ist erst kurze Zeit zusammen, komplett eigentlich erst seit Sommer 2020. Bei ihrem Auftritt im Großem Rathaussaal setzten sie, passend zum Ensemblenamen, der auf die Tag- und Nachtgleiche Bezug nimmt, den Wechsel von Dunkelheit und Licht, von Freud und Leid musikalisch um. Zu Gehör kamen die jeweils ersten Streichquartette von Ludwig van Beethoven und Felix Mendelssohn-Bartholdy. Da ist die musikalische Euphorie trotz quälen...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.