Aktivisten zeigen Stadt und Polizei an

"Klimacamp" wirft SEK Grobheit vor

Als Reaktion auf eine Anzeige gegen sie haben Mitglieder des "Passauer Klimacamps" sowohl die Stadt Passau als auch das Sondereinsatzkommando der Polizei angezeigt. Anfang Mai hatten Aktivisten mehrere Bäume besetzt, um so u. a. für eine Mobilitätswende zu demonstrieren. SEK-Polizisten seilten mehrere "Klimaschützer" ab. Das Rechtsamt der Stadt schickte den Baumbesetzern vier Wochen später Bußgeldbescheide zu, u. a. wegen nachhaltiger Störung eines Naturdenkmals. Das stelle eine Ordnungswidrigkeit dar. Die Baumbesetzer wiederum werfen nun der Stadt per Anwalt Beschädigung des Baums vor "durch ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.