Stadt bietet Alternativ-Bäume an

Dupper an Befürworter der Aktion: "Verhältnis zum Rechtsstaat klären"

Die Stadt Passau bietet den Baumbesetzern "Alternativ-Bäume" an, die sie für ihre luftigen "Versammlungen" rechtmäßig nutzen können. Auch unter den Bäumen an der Ortspitze könnten sie sich versammeln, nur eben nicht auf den Bäumen selbst. Nach Feststellung der Stadt handelte es bei dem einen besetzten Baum um eine Pappel, die als Naturdenkmal ausgewiesen ist. Insbesondere bei älteren Pappeln wie an der Ortsspitze könne es auch bei gesunden Bäumen zu plötzlichen Astbrüchen kommen. Der zweite Baum war eine Akazie, die wegen ihrer hochwasserbedingten Schieflage bereits in den letzten Jahren unter...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.