Früher Maikäfer, heute Insektenburger

In der Mensa der Uni Passau gab es gestern Insektenburger – wir haben ihn probiert

"Zur Zubereitung werden Maikäfer ohne Flügel und Beine in Butter angeröstet und in Kalbfleisch- oder Hühnerbrühe gegart. Die Suppe wird gesiebt und als Brühe genossen. Ebenfalls können die Käfer im Mörser zerstoßen werden, die Suppe wird passiert und mit etwas Mehlschwitze und Eigelb gebunden. Sie kann mit Scheiben von Kalbsleber oder Taubenbrust und geröstetem Weißbrot serviert werden. Pro Person werden etwa 30 Maikäfer benötigt." Was sich anhört wie ein Witz war früher Realität. Bis Mitte des 20. Jahrhunderts war die Maikäfersuppe in Deutschland und Frankreich eine beliebte Speise. Heute sin...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.