Der Corona-Jahrgang macht sich Sorgen

Der Schulabschluss und die Zeit danach sind für jeden eine einschneidende Phase des Lebens. Schon der zweite Jahrgang erlebt sie nun unter den Vorzeichen einer Pandemie. Im Passauer Gespräch erzählt Anna-Lena Diendorfer, Fachabiturientin und Schülersprecherin an der FOS, wie sie damit umgeht.

Wie sieht zur Zeit ein typischer Wochentag für dich aus?
Das wird jede Woche umgestellt. Momentan geht es so, dass ich die ganze Woche daheim bin und Distanzunterricht hab. Die zweite Hälfte meiner Klasse ist Montag, Mittwoch und Freitag in der Schule und hat ganz normal Unterricht. Eigentlich sollten wir da zugeschaltet werden, aber wir haben in meiner Klasse nur drei Lehrer, die das überhaupt machen. Ich bin also daheim und muss Arbeitsaufträge machen.


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.