Impfzentrum ausgebremst

Zweite Runde in der X-Point-Halle angelaufen – Die Stadt wartet auf weitere Lieferungen

Unerwartet ruhig ist es am Samstagvormittag in der X-Point-Halle in Passau-Kohlbruck gewesen, wo vor Ausbruch der Corona-Pandemie oft buchstäblich der Bär tanzte und jetzt – seit Anfang des Jahres 2021 – stattdessen Impfseren gegen das Covid-19-Virus verabreicht werden. Dass allerdings nur wenige der insgesamt zehn eingerichteten Impfplätze besetzt waren, lag nicht etwa an der mangelnden Einsatzbereitschaft des 13-köpfigen Teams einschließlich zwei Ärzten. Vielmehr war der Mangel an Vakzinen schuld am schleppenden Start der Zweitimpfungen. "Das Problem ist bekannt", erklärte Impf...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.