Wie Risikopatienten an weitere Masken kommen

Krankenversicherungen senden Coupons zu – Sie können in Apotheken eingelöst werden – Filialen bevorraten sich

Drei kostenlose FFP2-Masken für Risikopatienten – mit diesem verlockenden Angebot hatte die Bundesregierung Mitte Dezember einen Ansturm auf Apotheken ausgelöst. Mit dem 6. Januar endete vorgestern die Aktion. Doch über 60-Jährige und Menschen mit bestimmten Vorerkrankungen können mit einer Bescheinigung ihrer Krankenversicherungen weitere zwölf Masken gegen eine kleine Eigenleistung erhalten. Die PNP erklärt, was Betroffene wissen müssen (siehe auch "Nachgefragt" unten rechts). In einem Dokument mit der sperrigen Bezeichnung "Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung" hatte die Bundesregieru...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.