Das große Mimpfmöh

Dada-Texte und Beatboxing bei den Wochen zur Demokratie

Was hat das mit Demokratie zu tun? Wild aneinandergereihte Wörter, wie irre zusammengesetzte Buchstaben, nur getrennt – wenn überhaupt – von einer kurzen Atempause: Mimpfmöh. Alle Buchstabenreihenfolgen- und Wortneuschöpfungen, die am Montagabend im Zuge der Wochen zur Demokratie im Café Duftleben von Barbara Dorsch vorgetragen wurden, stammten vom Tuba-, Akkordeon-, Tenorhornspieler und Autor Florian Burgmayr. Diese witzigen Mimpfmöh-Achtsamkeit-auf-Atemwege-Miniaturen, in denen sich die Grammatik auflöst, wurden vom jungen virtuosen Beatboxer Darwin Schloer unterstützt. Bei ein...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.