Kleiner Clip mit großer Wirkung

Spezialisten der Kardiologie behandeln 150. Patienten mit "Mitraclip"-Methode

Über ein Jubiläum freuten sich die Spezialisten des Herzkatheter-Labors in der Kardiologie am Klinikum Passau: Zum 150. Mal konnten sie einen Patienten, der an Herzschwäche leidet, erfolgreich mit einem sogenannten "Mitraclip" behandeln und ihm damit einen großen Eingriff am Herzen ersparen. Lukas Nowotny (74) aus Waldkirchen litt seit Jahren unter einer ausgeprägten Herzschwäche mit Herzvergrößerung. Als Folge davon wurde eine Herzklappe undicht – Experten sprechen dabei von einer Mitralklappen-Insuffizienz. Diese machte ihm den Alltag immer schwerer, oft musste er ins Krankenhaus. "Ic...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.