Blauer Donnergott

Matthias Elender formiert sein Dream-Team

Derzeit bietet das Jazzfest eine Weltpremiere nach der anderen. Nach hier erstmals öffentlich dargebotenen Stücken gaben am Wochenende gleich zwei frisch gegründete Quartette im Rathausinnenhof ihre Weltdebüts, am Sonntag Xangô Azul. Nomen est Omen – Xangô ist eine brasilianische Gottheit, und zwar die für Feuer, Blitz und Donner. Und für Gerechtigkeit. Azul bedeutet die Farbe Blau. Unter dem neuen Namen leben vier altbekannte Lokaljazzer genüsslich ihre Brazil-Seite aus. Dafür hat Gitarrist und Sänger Matthias Elender sein, wie er sagt, Dream-Team um sich zusammengetrommelt mit E-Bassi...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.