Stadt öffnet Rathaussäle selbst

Erneute Ausschreibung abgelehnt – Auch keine Pflicht-Koppelung an Stadtführung

Die Stadt solle die Öffnung der Rathaussäle für Touristen dauerhaft sicherstellen, hat die CSU beantragt. Doch so wie sich Georg Steiner das vorstellte, geht es nicht: Der Wirtschaftsausschuss verwarf mit 8:5-Stimmen seinen Vorschlag, per Ausschreibung wieder einen Betreiber für die Bewirtschaftung der Säle zu suchen. Steiner schlug auch vor, die Besichtigungen exklusiv an die Stadtführer zu binden. Das lehnt OB Jürgen Dupper kategorisch ab. Das Konzept für die allgemeine Öffnung der Rathaussäle in städtischer Eigenregie nahm der Ausschuss dann einstimmig an. Das Konzept legt als Öffnungszeit ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.