Mietspiegel zieht um 3,2 Prozent an

Steigerung innerhalb von zwei Jahren basiert auf Verbraucher-Index – Teure Neuvermietungen

Ganz frisch sind die Unterschriften unter dem neuen Mietspiegel: Vorigen Donnerstag setzten Klaus Fiedler (Haus & Grund), Lothar Kühnemann (Mieterverein) und OB Jürgen Dupper für die Stadt Passau ihre Signaturen unter das neue Werk. Er tritt damit in Kraft, gilt zwei Jahre lang und sieht eine durchschnittliche Steigerung der ortsüblichen Vergleichsmiete um 3,2 Prozent vor. Wie entstand dieser Wert? Er basiert auf dem aktuellen Verbraucher-Preisindex des Statistischen Bundesamts und der lag zum Messzeitpunkt September 2019 um 3,2 Prozent höher als im September 2017. Auf diese Methode der Fortsc...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.