Raufereien am laufenden Band

Viel Arbeit für Polizei und Sanitäter: Nächte am Wochenende brachten Körperverletzungen

Rabiat ging es wieder einmal zu an diesem Ausgeh-Wochenende. Hier vier Beispiele für die Menge an Arbeit, die die Rowdys der Polizei und den Rettungskräften bescheren: Ein 26-jähriger Besucher des Kneipenfestivals ist in der Nacht zum Samstag gegen 2.50 Uhr an der Dreiländerhalle mit einem bislang unbekannten Mann in eine Auseinandersetzung geraten. Dabei bekam er einen Schlag ins Gesicht ab, sein Anorak und seine Halskette wurden beschädigt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 200 Euro. Einige Zeit vorher kam es gegen 0.35 Uhr auf der Innbrücke zu einer Körperverletzung, meldet die Polizei we...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.