Rasante Flucht endet in Passau

Mit bis zu 170 Stundenkilometern ist eine Autofahrerin aus dem Raum Spiegelau (Landkreis Freyung-Grafenau) am Freitagnachmittag vor der Polizei in Österreich geflüchtet. Die österreichischen Beamten verfolgten die 38-Jährige bis nach Passau, wo sie mit Hilfe bayerischer Einsatzkräfte gestellt werden konnte. Auf dem Beifahrersitz saß ihr 43 Jahre alter Ehemann. Beamte der Polizei in Münzkirchen in der österreichischen Gemeinde Schardenberg wollten gegen 14 Uhr ein Auto zur Kontrolle anhalten, das ihnen bereits bekannt war. Die Fahrerin missachtete jedoch die Anhaltesignale und das Blaulicht und...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.