Erinnerung an Pavel Kohn

Gedenkausstellung und Lesung

Am jüdischen Friedhof in der tschechischen Hauptstadt Prag fand Pavel Kohn 2017 seine ewige Ruhe. Zuletzt hatte er, der Schriftsteller, tschechischer Jude, zusammen mit seiner Ehefrau, der Malerin Rut Kohn, viele Jahre im niederbayerischen Figling gelebt – die Kinder Rachel und David, gleichfalls Kunstschaffende, waren aus dem Haus. Anlässlich seines 90. Geburtstags organisierte Eva Priller in ihrer Galerie eine Gedenkausstellung mit historischen Fotografien und literarischen Ausschnitten, Georg Thuringer las Texte Pavel Kohns, speziell aus dessen "Weg des Premysl Pitter" einem Buch übe...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.