Miete bleibt geheim

Vertrag der Bundespolizei für Paul-Hallen gilt bis Ende 2021

Zu den markantesten Verschwendungs-Fällen im aktuellen Schwarzbuch des Bunds der Steuerzahler gehört eine Flugzeugwartungshalle, für die der Freistaat Bayern monatlich 425000 Euro zahlt. Die ausreisepflichtigen Asylbewerber seien jeweils nur wenige Tage dort untergebracht werden. Dabei seien seit Inbetriebnahme im August 2018 gerade einmal durchschnittlich 18 Flüchtlinge pro Monat inhaftiert gewesen. Somit entstünden Bayern mehr als 23000 Euro an Kosten pro untergebrachtem Asylbewerber. Die einzige vergleichbare Immobilie in Passau sind die "Paul-Hallen" an der Danziger Straße, eines der Epize...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.