Legaler Mundraub trägt Früchte

30 Bäume und 39 Pomeranzen neu gepflanzt

Adam und Eva hätten ihre Freude an der Aktion "Stadtfrüchte", die übers ganze Stadtgebiet verstreut Streuobst ausweist und freies Obst für jedermann bietet. Einfach hingehen und pflücken – wie weit hat sich Passau schon ans Paradies angenähert? Dieser Frage ging am Mittwoch der Umweltausschuss nach. Die Antwort lieferte Gerhard Kellhammer in Zahlen: In den vergangenen vier Jahren ist der öffentliche Bestand um rund 30 Bäume angewachsen, listete der neue Leiter der Dienststelle Umweltschutz auf. Als der Stadtrat 2015 den Obst-Antrag der Passauer Liste annahm, wies die Stadtgärtnerei 257 ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.