"Eine Liebe braucht auch immer ein Opfer"

Pegasus-Gast Martin R. Dean stellt seinen achten Roman "Warum wir zusammen sind" vor

"Warum wir zusammen sind" heißt der jüngste Roman des Schweizers Martin R. Dean. Als Pegasus-Gast stellte er das 355 Seiten-Werk am Mittwoch im Scharfrichter-Keller vor. Deans erster Roman erschien 1982, da war er 27 Jahre alt. Elf Jahre später folgte er erstmals einer Pegasus-Einladung, erinnert Karl Krieg sich. Sieben Romane, etliche Essays und andere Werke später nun also wieder mit "Warum wir zusammen sind". Darin kommen sechs Paare vor, Trennungen, Versöhnungen, Scheitern und Bewahren der Beziehungen. Hauptakteure sind Irma und Marco, dem die Französisch-Übersetzerin das -o gestrichen hat...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.