Aus der Geschichte lernen

Film und Gespräch mit dem Holocaust-Überlebenden Natan Grossmann

"Niemand von uns ist schuld an dem, was damals passiert ist. Wir sind jedoch alle dafür verantwortlich, dass so etwas nie wieder geschieht", fasst Veranstalterin Elisabeth Stadler den Grundgedanken dieser Woche zusammen. Zur Erinnerung an die Opfer der Novemberpogrome von 1938 findet in diesem Jahr eine Gedenkwoche für Schüler statt. Das Herzstück des Programms war eine Veranstaltung am Dienstag im Großen Redoutensaal. Dort wurde ab 10.30 Uhr der Film "Linie 41" vor fast 400 Zuschauern gezeigt, der von den Erfahrungen von Natan Grossmann im Ghetto von Lodz handelt. Der 93-jährige ist einer der...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.