Bruch mit Stadt-CSU

Klaus Fiedler ist enttäuscht

Enttäuschung und Undankbarkeit – das empfindet Klaus Fiedler (56), wenn er derzeit an die Passauer CSU denkt. An "seine CSU" wohlgemerkt: Denn über 30 Jahre lang hatte er als "loyaler Parteisoldat", wie er sich selbst bezeichnet, Führungsaufgaben unterschiedlicher Art wahrgenommen. Gelinde ausgedrückt "leicht irritiert" ist er, dass OB-Kandidat Georg Steiner selbst 20 Tage nach der Nominierung keinen Kontakt mit ihm gesucht hatte. Auch den Kreisvorsitzenden Prof. Dr. Holm Putzke bezieht er in die Kritik mit ein. Auch von seiner Seite gab es keinerlei Kontakt. "Als stellvertretender Krei...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.