Sicherer Hafen Passau: OB sagt Zuarbeit zu

Verein "Seebrücke" trommelt am Samstag knapp 200 Passauer zu Kundgebung und Demonstration zusammen

Mehr Menschlichkeit im Umgang mit Geflüchteten und die Entkriminalisierung der zivilen Seenotrettung haben am Samstag knapp 200 Menschen, ausgerüstet mit Trillerpfeifen und Transparenten, bei einer Kundgebung am Domplatz mit Demo-Zug gefordert. Unter ihnen neben Parteien-Vertretern als Hausherr Dompropst Dr. Michael Bär, Studierenden-Pfarrerin Sonja Sibbor-Heißmann, OB Jürgen Dupper und Bürgermeisterin Erika Träger. Die Veranstalter von der "Seebrücke", einer jungen, internationalen Bewegung gegen Europas Politik der Abschottung, gegen die Kriminalisierung der Seenotretter im Mittelmeer, forde...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.