Neuer "Blauer Bock" braucht etwas länger

Teilkomplex muss abgebrochen statt saniert werden – Umplanung bedingt neue Tektur

Die Lücke an Passaus prominenter Touristenmeile und Ensemblezeile klafft schon länger. Die Sanierung und Neueröffnung des Traditionslokals "Blauer Bock" in bester Gastro-Lage am Donau-Ufer zieht sich noch etwas in die Länge. Die vielversprechende Wiederbelebung des alteingesessenen, aber zuletzt altbackenen Passauer Lokals mit viel modernen, aber auch traditionellen Elementen stockt. Nicht zuletzt deswegen, weil aus einer geplanten Instandsetzung in einem Teilbereich des denkmalgeschützten Komplexes jetzt ein Abriss wird. Die zu Tage getretene marode Substanz des straßennahen hellblauen Trakts...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.