Gefahr Handy-Manie

Als eine gesundheitsgefährdende Tendenz prangert Manfred Wagner (57) die Smartphone-Sucht an, die er auch "Handy-Manie" nennt. Folgen seien unter anderem eine schlechte Körperhaltung und Defizite in der persönlichen Kommunikation. Zwölf- bis 17-Jährige sitzen seiner Aussage nach täglich bis zu dreieinhalb Stunden privat vor einem Bildschirm – "meistens ist es das Smartphone." Jeder Drittklässler hat ein Handy, weiß der gelernte Bürokaufmann, der sich bereits seit 17 Jahren als Gesundheitsförderer für Sucht- und Gewaltprävention im Projekt "Klasse 2000" engagiert. Der Vater zweier erwach...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.