TÜV-Plakette war falsch

Eine gefälschte TÜV-Plakette hatte am Sonntag ein an der Autobahnausfahrt Passau-Nord kontrollierter Rumäne an sein Auto montiert, auch der Stempel im Fahrzeugschein war nicht echt. Ein Mitfahrer wurde außerdem wegen eines Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz mit Haftbefehl gesucht. Er konnte die geforderte Geldstrafe in Höhe von knapp 800 Euro bezahlen und ersparte sich so 40 Tage Freiheitsstrafe. − red




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.