Paketfahrer fällt in die Donau: Matrosen retten 72-Jährigen

Mann stürzt zwischen Schiff und Kaimauer rund drei Meter in die Tiefe

Ein Blaulichtgewitter hat gestern Mittag die Donaulände erhellt: Ein 72-jähriger Mann war aus Unachtsamkeit in den schmalen Spalt zwischen einem Schiff und der Kaimauer an der Fritz-Schäffer-Promenade gefallen. Er fiel nicht ins Wasser, sondern rund drei Meter tief auf das "Anstoßbrett", das bei einem Passagierschiff über der Wasserlinie angebracht ist. Er wurde verletzt ins Klinikum gebracht. Zwei Matrosen des Schiffs hatten schnell reagiert und waren durch eine untere Ausstiegsluke auf das Brett geklettert, eilten zu ihm und sicherten ihn. "Sie leisteten Erste Hilfe und blieben bei ihm, bis ...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.