Zwei Bäume am Inn müssen weg

40-jährige Kastanien abgestorben, werden aber sofort durch junge ersetzt – 11 000 Bäume überwacht

Braun ist gut, Grün ist in diesem Fall nicht die Farbe der Hoffnung, sondern schlecht und Lila bedeutet das Schlimmste, denn in dieser Farbe bildet der Schall-Tomograph Holz ab, das sehr stark zersetzt ist. Die Mitarbeiter der Stadtgärtnerei sind im digitalen Zeitalter angekommen, sie beurteilen einen Baum mit Hilfe von Kollege Computer. Seit gestern checken sie wieder einmal Passaus Baum-Brennpunkt durch, die Innpromenade. Den hat das Team von Hermann Scheuer nicht erst seit der Diskussion um den Hochwasserschutz besonders im Auge, sondern eigentlich schon immer. Denn an der Innpromenade steh...




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.