Linke lassen Beschluss prüfen

"Die Linke" in Passau will die am Montagabend beschlossene Videoüberwachung des Klostergartens juristisch überprüfen lassen. "Damit wird nun offiziell mit Kanonen auf Spatzen geschossen. Kameras werden die Probleme nicht lösen, höchstens verlagern", meinte Kreisvorsitzender Josef Ilsanker gestern mit Blick auf das Votum vom Vortag. "Wir werden uns mit dem Beschluss nicht zufriedengeben und die Sachlage juristisch prüfen. Spätestens wenn von den ersten Bürgerinnen und Bürger Videoaufnahmen angefertigt und gespeichert werden, wird es Klagen geben", glaubt Ilsanker. − ck




Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.