Linke: Klinik-Fusion sozial gestalten

Im Zuge der angestrebten Fusion der DRV-Kliniken in Kohlbruck und Bad Füssing (PNP berichtete) hat Josef Ilsanker von der Passauer Linken den Träger jetzt aufgefordert, ein annehmbares Verhandlungspapier vorzulegen. Dieses müsse von Anfang an einen Verzicht auf betriebsbedingte Kündigungen und Änderungskündigungen beinhalten. Außerdem, so fordert die Linke, müsse die individuelle Eingruppierung festgeschrieben werden, damit die Klinikfusion nicht zu Lasten der Beschäftigten geht. Die Beschäftigten der beiden Häuser hatten am Mittwoch in einer sogenannten aktiven Mittagspause auf ihre Anliegen ...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.