Protest gegen überfüllte Seminare

Mit einem Banner am Fünferlsteg und Flugblättern haben Studierende der Universität Passau gegen aus ihrer Sicht überfüllte Seminare protestiert. Am frühen Montagmorgen hängten Mitglieder der Hochschulgruppe "Liste der unabhängigen kritischen Student*innen" (LUKS Passau) das Plakat an die Brücke. Sie fordern damit ein "eigenständiges, kritisches Lernen – gegen die Ökonomisierung des Wissens", sagt Maria Groll von LUKS. Für sie ist es nicht akzeptabel, mit mehr als 40 Kommilitonen in einem überfüllten Seminar zu sitzen. Universitätssprecherin Katrina Jordan widerspricht: Nach Rechnung der...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.