Zwei Lastwagenfahrer waren zu schnell unterwegs

Neuhaus am Inn. Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrspolizei Passau kontrollierte am Donnerstagnachmittag auf der A3, kurz vor der Landesgrenze Suben, einen Sattelzug mit polnischer Zulassung. Beim Auslesen des digitalen Kontrollgerätes zur Aufzeichnung der Lenk- und Ruhezeiten sowie der gefahrenen Geschwindigkeit wurde festgestellt, dass der 28-jährige belarussische Fahrzeugführer, die für sein Fahrzeug geltende Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h auf Landstraßen mehrfach um bis zu 20 km/h überschritten hatte. Der 28-Jährige wurde wegen seiner Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung a...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.