Sturmschäden und Preisverfall

Getrübte Stimmung bei Jahreshauptversammlung der Waldbesitzer

Beutelsbach. Vermehrte Sturm-Katastrophen mit entsprechenden Schäden in den Beständen, gleichzeitig enorm verminderte Holzpreise, dazu die anhaltende Borkenkäferplage – dies alles trübt die Stimmung in der Waldbesitzervereinigung (WBV) Vilshofen-Griesbach. Bei der ersten Jahreshauptversammlung nach Ausbruch der Corona-Pandemie stand für 2020 ein Minus in der Bilanz – nach einem Plus von rund 180000 Euro im Vorjahr. Trotzdem konstatierte Schatzmeister Markus Zwicklbauer: "Wir stehen finanziell gut da." Ein düsteres Bild zeichnete Forstdirektor Josef Kiefl: "Es gibt nicht die Bauma...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.