Hundekot belastet die Felder

Bauernverband kritisiert verantwortungslose Vierbeiner-Halter

Lkr. Passau. Auf den Hund gekommen sind viele Menschen in Zeiten von Corona. Die Vierbeiner brauchen wie der Mensch täglichen Auslauf. Und das stellt mitunter ein Problem dar. Denn der Hundekot verunreinigt Wiesen und Äcker, was nicht nur hiesige Landwirte gar nicht gerne sehen. Landwirtschaftliche Flächen dürfen laut Artikel 25 des Bayerischen Naturschutzgesetzes in der Zeit zwischen Saat und Ernte, Wiesen in der Zeit des Aufwuchses – und das ist inzwischen drei bis vier Mal pro Jahr der Fall – nur auf vorhandenen Wegen betreten werden. "Die Nutzung der freien Natur auf vorgegeb...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.