Galgenfrist fürs Ruhstorfer Hallenbad

Jetzt soll ein Bäderexperte ein Gutachten erarbeiten, das alle Fakten und Kosten auf den Tisch legt

Ruhstorf. Fast vier Wochen hatten die Markträte Zeit, den Schock zu verdauen und sich Gedanken darüber zu machen, was mit ihrem Hallenbad werden soll. Aus einer klein angesetzten Erneuerung der Entfeuchtungsanlage droht eine Rieseninvestition im sechsstelligen Bereich zu werden – der Erhalt des 50 Jahre alten Bads steht plötzlich auf der Kippe. In der folgenden Sitzung haben sich nun alle Fraktionen zum Wohl und Wehe ihres Hallenbads geäußert. Das Gremium ist sich einig: Erst sollen alle Fakten und Zahlen auf den Tisch. Und dann ... ja und dann? Dann sagen sie: hopp oder topp. Den Schwa...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.