Damals & heute: Lusenschutzhaus

Neuschönau.Wer kennt ihn nicht, den Lusenwirt? Jeder, der schon einmal den Grafenauer Hausberg besucht hat, steuert bei seiner Wanderung auch gerne das Lusenschutzhaus an. Und das nicht erst seit gestern: Zwischen 1934 und 1936 reifte bei der Grafenauer Sektion des Wald-Vereins der Plan, ein Lusenschutzhaus zu bauen. 1936 stand der Rohbau. Freiwillige trugen Baustoffe über einen Trampelpfad auf 1345 Meter Höhe. Ein Jahr später war das Haus fertiggestellt. Es hat rund 25000 Reichsmark gekostet. 1948/49 hatte erstmals ein Pächter das Lusenschutzhaus übernommen. Mit wachsenden Besucherzahlen wurd...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.