Wellen schlagen hoch über der Klessinger Kiesgrube

Landratsamt stoppt Bagger wegen wohl erloschener Betriebsgenehmigung – Naturschützer nehmen Stellung: "Chance vertan"

Beutelsbach. Die Arbeiten an der alten Kiesgrube in Klessing sind gestoppt. Das Landratsamt Passau teilte mit, dass die Arbeiten solange ruhen müssten, bis Klarheit darüber besteht, ob die Betriebsgenehmigung der Anlage wegen der jahrelangen Ruhezeit noch gültig ist. Naturschützer üben nun Kritik an der Behörde und sagen: "Hier wurde eine Chance vertan." Zur Vorgeschichte: Der Betreiber hat in Klessing kürzlich auf dreieinhalb Hektar Fläche Gehölz abgeräumt, Aushub aufgeschüttet und Wege trassiert. Anwohner waren darüber entsetzt: Die Kiesgrube habe sich innerhalb der vergangenen 20 Jahre in e...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.