Mit 26 Jahren schon Chefin

Viktoria Högn leitet Apotheke in Vilshofen – Viertjüngste Inhaberin Deutschlands

Vilshofen. So schnell können Träume enden. Gaby Högn wollte immer eine eigene Apotheke haben. Ihr Mann Bert und sie überzeugten einen Bauherrn, gegenüber der damaligen Post ein Gebäude zu bauen, in dem sie eine Apotheke – auch Dank der Unterstützung ihrer Eltern Heinz und Helga Schart – eröffnen könnte. Im Januar 1996 war es geschafft. Doch sie erkrankte an einem Hirntumor und starb drei Jahre später. Tochter Viktoria war gerade einmal vier Jahre alt. Der Wunsch der Mutter: Vielleicht wird auch Viktoria Apothekerin. Jetzt, 22 Jahre später, findet die Geschichte ihre Vollendung. V...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.