Sturzfluten: Mehr Geld gefordert

Passau. Bis Jahresende können Kommunen in Bayern Mittel aus dem Sonderprogramm "Integrale Konzepte zum kommunalen Sturzflut-Risikomanagement" erhalten. Darauf weist Grünen-Landtagsabgeordnete Rosi Steinberger in einer Pressemitteilung hin. Laut einer Anfrage zum Plenum des Grünen-Landtagsabgeordneten Patrick Friedl stehen in dem 2017 aufgelegten Förderprogramm noch Mittel von rund 125000 Euro für 35 Kommunen zur Verfügung. Damit könne Vorsorge für kommende Starkregenereignisse getroffen werden. "Die letzten Tage haben wieder gezeigt, mit welcher Wucht lokale Extremwetterereignisse unvermittelt...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.