Witwe fühlt sich um ihr Geld betrogen

Ilona Sabev-Nebl kämpft seit neun Jahren vergeblich um ihre niederländische Witwenrente

Neuburg am Inn. Neun Jahre ist es her, dass ihr Ehemann gestorben ist. Doch Ilona Sabev-Nebl hat damit nicht nur ihren Lebensmittelpunkt verloren, sondern auch den Glauben an Gerechtigkeit. Denn es ist ein scheinbar aussichtsloser Kampf, den sie seither um ihre Witwenrente führt. Mehrere Politiker haben sich bereits für sie eingesetzt – vergeblich. Den Rentenanspruch, den ihr Mann Todor Sabev durch zehn Jahre Arbeit in den Niederlanden erworben hat, wird ihr nicht ausbezahlt. Grund: das niederländische Rentensystem. Nach dem Europaabgeordneten Manfred Weber und Konrad Kobler, Bezirksvor...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.