Solo für Hatzesberger: Er holt 80,6 Prozent

Amtsinhaber trat ohne Gegenkandidat an

Aicha vorm Wald. Das Risiko einer Wahlniederlage war für Aichas Bürgermeister Georg Hatzesberger nur theoretischer Natur. Der CSU-Kandidat – seit 2014 im Amt – ging ohne Gegenkandidat in die Kommunalwahl. Über das Ergebnis von 80,6 Prozent sei er "überglücklich", sagte er gestern. Georg Hatzesberger (CSU)80,6 Prozent"Ein Neuner steht nicht vorne", hatte Hatzesberger schon vor Wochen im PNP-Interview prophezeit. Er ging mit einer vorsichtigen Erwartungshaltung in den Wahlabend: "Ich habe auf 65 Prozent spekuliert, das wären zehn mehr, als ich vor sechs Jahren in der Stichwahl geho...


Sie wollen einmalig die Ausgabe mit dem Bericht kaufen?
Hier geht es zu der gewünschten Ausgabe im Online-Kiosk.